Flashmob zu 10 Jahre UN-Behindertenrechtskonvention

26. März 2019

Heute vor zehn Jahren wurde die UN-Behindertenrechtskonvention unterzeichnet. Dort wird gefordert:

  • die Achtung der dem Menschen innewohnenden Würde, seiner individuellen Autonomie, einschließlich der Freiheit, eigene Entscheidungen zu treffen, sowie seiner Unabhängigkeit;
  • die Nichtdiskriminierung;
  • die volle und wirksame Teilhabe an der Gesellschaft und Einbeziehung in die Gesellschaft;
  • die Achtung vor der Unterschiedlichkeit von Menschen mit Behinderungen und die Akzeptanz dieser Menschen als Teil der menschlichen Vielfalt und der Menschheit;
  • die Chancengleichheit;
  • die Zugänglichkeit;
  • die Gleichberechtigung von Mann und Frau;
  • die Achtung vor den sich entwickelnden Fähigkeiten von Kindern mit Behinderungen und die Achtung ihres Rechts auf Wahrung ihrer Identität.
Margit Wild zusammen mit Stadträtin Dagmar Kick beim Flashmob
Margit Wild zusammen mit Stadträtin Dagmar Kick beim Flashmob

Teilen