Margit Wild feiert Internationalen Frauentag im Andreasstadel

09. März 2018

Gut 100 Gäste – unter den vielen Frauen waren auch ein paar Männer – waren der Einladung der Regensburger Landtagsabgeordneten Margit Wild in den Andreasstadel gefolgt. Anlässlich des Internationalen Frauentags lud Wild im Namen der BayernSPD-Landtagsfraktion zum Empfang. Zusammen mit der frauenpolitischen Sprecherin, Ruth Müller, zeigte Wild den Film „Die göttliche Ordnung“.

Empfang von Margit Wild zum Internationalen Frauentag in den Kinos im Andreasstadel
Empfang von Margit Wild zum Internationalen Frauentag in den Kinos im Andreasstadel

„Heute ist nicht nur der Internationale Frauentag, wir feiern auch 100 Jahre Frauenwahlrecht. Als Kurt Eisner 2018 den Freistaat Bayern ausgerufen hat, war diese gesellschaftliche Revolution einer seiner wichtigsten Punkte“, erklärt Margit Wild bei der Begrüßung. Kritisch wies die Regensburg Abgeordnete darauf hin, dass sowohl im Landtag wie auch im Bundestag der Frauenanteil bei knapp über 30 Prozent liegt. „Wir sind politisch unterrepräsentiert! Gemeinsam müssen wir zusammenstehen, solidarisch sein und für eine bessere Vertretung der Frauen kämpfen“.

Den 100 Gästen empfahlen die beiden SPD-Politikerinnen, dass sie sich gute Netzwerke aufbauen, im regen Kontakt und Austausch bleiben und sich ihrer Stärke bewusst sein sollen.

Ein voller Kinosaal beim Frauenempfang
Ein voller Kinosaal beim Frauenempfang

Teilen