Margit Wild weiterhin für gute Bildung in Bayern zuständig

21. November 2018

Die Regensburger Landtagsabgeordnete Margit Wild wird auch die kommenden fünf Jahre die SPD-Fraktion im Ausschuss für Bildung und Kultus im Bayerischen Landtag vertreten. "Ich freue mich sehr, dass ich meine bildungspolitische Expertise weiterhin einbringen kann und so für eine gute und gerechte Bildung im Freistaat sorgen kann", erklärt Wild.

Die neue Regierungskoalition habe keine Ambitionen, Antworten auf die drängenden Probleme zu finden, kritisiert die Regensburger Politikerin. Beispielhaft nennt sie die Sicherung der Schulstandorte im ländlichen Raum, die Kostenfreiheit für den Schulweg und die Lehrmittel, die Herausforderungen der Digitalisierung und den Ausbau der Inklusion an Bayerns Schulen. "Im Koalitionsvertrag ist über die Bildungspolitik nicht viel zu lesen. Mir fehlt der Anspruch für eine gerechte und gute Bildung und für die werde ich mich in den kommenden fünf Jahren im Bildungsausschuss einsetzen".

Wild ist nicht nur bildungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, sondern auch erneut zur stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt worden.

Teilen