Freistaat fördert Theaterprojekt in Regensburg: „Weltoffenheit und Toleranz werden spielerisch vermittelt“

28. Juni 2018

Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, mit Mitteln des Kulturfonds (Bereich Bildung) das Projekt „Substanz“ am Theater Regensburg mit 10.900 Euro zu fördern. Um dieses Projekt zu ermöglichen, tritt außerdem die Waisenhausstiftung Stadtamhof mit weiterer finanzieller Unterstützung auf.

Das Theater Regensburg will bei seinem Projekt Homers „Odyssee“ mit Kindern und Jugendlichen aus Familien mit Migrationshintergrund zwischen 8 und 12 Jahren theaterpädagogisch aufarbeiten und im Juli 2019 zur Aufführung bringen. „Ich freue mich sehr, dass dieses wichtige und spannende Projekt in Regensburg mit Mitteln des Kulturfonds gefördert wird“, erklärt Margit Wild. „Gesellschaftliche Integration gelingt durch genau solche Projekte“.