Margit Wild spendet 1.000 Euro an Sea-Eye

Margit Wild überreicht Michael Buschheuer eine Spende über 1.000 Euro an Sea-Eye
Margit Wild überreicht Michael Buschheuer eine Spende über 1.000 Euro an Sea-Eye (Foto: Matthias Jobst)

29. Januar 2021

Die Regensburger Landtagsabgeordnete Margit Wild hat Michael Buschheuer eine Spende über 1.000 Euro an die zivile Hilfsorganisation Sea-Eye überreicht. "Seit Februar 2016 retten die Helfer:innen von Sea-Eye Menschenleben. Sie suchen nach Seenotfällen im zentralen Mittelmeer und leisten erste Hilfe. Sie suchen, retten, versorgen und bringen Menschen in Sicherheit. Schlimm genug, dass dies überhaupt notwendig ist. Als Mensch bin ich Michael Buschheuer und Sea-Eye sehr dankbar und möchte das mit der Spende zum Ausdruck bringen", erklärt Wild. Die Spende könne aktuell sehr gut gebraucht werden, ergänzt Sey-Eye-Gründer Michael Buschheuer. Die Hilfsorganisation sei gerade dabei, ein viertes Rettungsschiff seetüchtig zu machen.

Im Oktober 2020 kaufte Sea-Eye durch Unterstützung des Seenotrettungsbündnisses United4Rescue ein Offshore-Versorgungsschiff (Baujahr 1972), um es für den Rettungsbetrieb umzubauen. Die Bauweise der SEA-EYE 4 ist sehr gut für Seenotrettungseinsätze geeignet und bietet viel Platz für die Erstversorgung geretteter Menschen. Die Krankenstation wird über einen modernen Standard verfügen und auch auf potentielle Corona-Fälle vorbereitet sein. Zur Durchführung von Rettungseinsätzen verfügt die SEA-EYE 4 über zwei Kräne, die die zwei schnellen Einsatzboote sicher zu Wasser lassen können. Im Einsatzfall nähern sich die Einsatzboote den Menschen in Seenot, verteilen Rettungswesten und evakuieren die seeuntüchtigen Boote. Die SEA-EYE 4 soll bis Anfang 2021 ins Mittelmeer überführt werden, um dort so schnell wie möglich Menschenleben zu retten.